Gemeindewappen Walterswil SO

Präsidenten-
konferenz

am Puls der
Dorfvereine &
Institutionen

 
5746 Walterswil

Ältere Sporttage und -turniere   (Seite zuletzt aktualisiert am 08.12.2017)
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Sporttag 2016  - Bilder und Ranglisten

Am Freitag 10. Juni 2016 (Verschiebedatum) fand in der Walterswiler Turngrube der Schnellste Walterswiler statt. Das Wetter war nach den häufigen und teils intensiven Niederschlägen geradezu ideal. Aufgrund der herrschenden Nässe war der Rasen teilweise abgesperrt und so musste man aufgrund des kleineren Terrains etwas umdisponieren. Das von der Frauenriege geführte Sporttags-OK freute sich über die grosse Teilnehmer- und Besucherschar und hatte erneut alles bestens organisiert. Die Festwirtschaft führten die Frauen- und Männerriege gemeinsam, das Rechnungsbüro Silvia Spichiger.

Ranglisten


 
Bild 1: Pokalsieger und somit Schnellste Walterswiler 2016: Svenja Meyer und Silvan Wälti.

Während Silvan dem Zweitplazierten Jeremy Zimmerli eine halbe Sekunde abnahm und seinen Titel erneut klar verteidigte, fiel die Entscheidung bei den Mädchen äusserst knapp aus: Siegerin Svenja distanzierte ihre Mitstreiterin Lina Carpanetti, welche zuvor noch den Vorlauf gewann, um nur gerade 2 Hundertstelssekunden und sicherte sich so den Pokalsieg.
 
Der Jugendwettkampf gewann bei den Mädchen Sarah Schürch (3. im Vorjahr), bei den Knaben erneut David Wicki. Hier mussten die Disziplinen Zielwurf (Tennisbälle/Steine/Frisbeeringe in liegende Ringe werfen), Flaschentransport, Weitsprung aus dem Stand, Hüpfen über eine gespannte Schnur sowie ein Geschicklichkeitsrennen mit einem Spezialpedalo, gemeistert werden. Ja, das Spezialpedalo ist wirklich nicht jedermans Sache, denn hier wird viel Balancegefühl benötigt und bei den ganz kleinen Pfüderis auch die Hilfe eines Erwachsenen. Diese schwierige Einzeldisziplin entschied die 1.Klässlerin Alexis Taferner klar für sich und lies ältere Kinder teils deutlich hinter sich.
 
Das Terrain war aufgrund des regenreichen Frühlings etwas weicher, der Kampfgeist aber umso grösser. Bei der Rangverkündung meinte Speaker Daniel Hunziker denn auch, "… wenn an der EM 2016 alle Fussballer so hart kämpfen wie die Kinder hier beim Schnellsten Walterswiler, dann könne der Europameister eigentlich nur noch Schweiz heissen".


 
Bild 2: Grosser Andrang bei den Vorläufen, wo alles gegeben wurde ...


 
Bild 3: ... denn auf diese glänzenden Pokale waren alle scharf.


 
Bild 4: Beim Flaschentransport holte man auch mit Geschicklichkeit und Wendigkeit einige Punkte.


 
Bild 5: Springen aus dem Stand: Wer hat die kräftigsten Sprungmuskeln?


 
Bild 6: Das Pedalofahren erfordert viel Balancegefühl.


 
Bild 7: Ausdauer und kräftige Beine sind auch hier einige Punkte wert.


 
Bild 8: Bei dieser eigentlich sehr einfachen Disziplin sah man grosse Unterschiede.


 
Bild 9: Finallauf Mädchen: Svenja Meyer (rechts) holte sich den Pokal mit 2 Hunderstelssekunden Vorsprung.


 
Bild 10: Silvan Wälti hängte seine beiden Mitkonkurrenten klar ab.


 
Bild 11: Viele jubelnde und strahlende Gesichter.

Der Turnverein Walterswil mit seinen Jugendabteilungen Jugi und J+S bedankt sich bei folgenden Gönnern für die wertvolle Unterstützung:

  • Gemeinderat Walterswil
  • Aare Energie AG, Olten
  • Deponie Rothacker AG, Buchs
  • Frey Transport AG, Oberbuchsiten
  • Emil Frey AG, Safenwil
  • Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG
  • Raiffeisenbank Däniken-Gretzenbach
  • Sombo AG, Walterswil
  • Strub AG, Oftringen

nach oben
 




Sporttag 2015  - Bilder und Ranglisten

Unter idealen Wetterbedingungen fand am Freitag, 29. Mai 2015 in der Walterswiler Turngrube zum wiederholten Male der Schnellste Walterswiler statt. Auch das neue OK aus der Frauenriege konnte auf eine grosse Teilnehmer- und Besucherschar zählen: STV-Präsidentin Brigitte Wälti, STV-Aktuarin Colette von Arx und STV-Hauptkassierin Yvonne von Arx. Das Rechnungsbüro wurde neu und souverän von Martin Kupferschmid (Flying Elephants) geführt, als Speaker amtete wie bisher Daniel Hunziker (Männerriege).
 
Pokalsieger und somit Schnellste Walterswiler 2015 sind Sophie Lustenberger und Silvan Wälti.
Während die zweimalige Siegerin Lara Rechsteiner altersbedingt nicht mehr starten durfte, konnte Sophie Lustenberger von einem kleinen Ausrutscher ihrer Konkurrentin Lina Carpanetti profitieren und sich dadurch den Sieg sichern. Silvan Wälti verteidigte seinen Titel aus dem Jahr 2014 erfolgreich und distanzierte seine Mitstreiter David Wicki und Jeremy Zimmerli um rund 1 Sekunde. Die beiden Pokalgewinner wurden nebst einem schönen Pokal auch mit dem Abspielen der CH-Nationalhymne belohnt.
 
Der Jugendwettkampf gewann bei den Mädchen Laila Rechsteiner, bei den Knaben David Wicki. Hier mussten die Disziplinen Zielwurf (Bälle/Steine/Tannzapfen in liegende Ringe werfen), Flaschentransport, Weitsprung aus dem Stand, Hüpfen über eine gespannte Schnur sowie ein Geschicklichkeitsrennen mit einem Spezialpedalo, gemeistert werden.
 
Das neue Sporttags-OK bedankt sich im Namen des STV Walterswil herzlich bei allen Gönnern und Sponsoren und freut sich bereits jetzt schon auf einen sonnigen und spannenden “Schnellsten Walterswiler 2016”.
 

Ranglisten

 
Bilder


 
Bild 1: Die Pokalsieger 2015: Sophie Lustenberger und Silvan Wälti.


 
Bild 2: Aufwärm- und Einturnrunde mit Martin Wälti (rechts aussen).


 
Bild 3: Während sich der eine auf maximalen Speed konzentriert, sagt sich der andere in etwa: “Na warte, wir werden ja bald sehen, wer der Schnellere ist ...”.


 
Bild 4: Voller Einsatz beim Seilhüpfen.


 
Bild 5: Siehst Du, lieber Fotograf: Mit Mami’s Hilfe ist das überhaupt kein Problem. Klara beim Spezialpedalo.


 
Bild 6: Unterschiedlich schwere Gegenstände in einen Ring zu werfen, ist gar nicht einfach.
Sitzend: Wettkampfrichter Pius Bürli.


 
Bild 7: Die Festwirtschaft wird seit Jahren erfolgreich von der Männer- und Frauenriege gemeinsam geführt. Von links nach rechts: Grillmeister Rico Bär, Helen Kiefer, Martha Hodel, eine Kundin.


 
Bild 8: Finallauf Mädchen: Sophie Lustenberger sicherte sich souverän den Pokal, 2. wurde Lina Carpanetti, 3. Svenja Meyer.


 
Bild 9: Finallauf Knaben: Silvan Wälti sicherte sich den Pokal mit rund 1 Sekunde Vorsprung. David Wicki wurde 2., Jeremy Zimmerli 3.


 
Bild 10: Alle stolzen Siegerinnen und Sieger.

 



Sporttag 2014  - Bilder und Ranglisten

Am Freitag 6. Juni 2014 fand in der Walterswiler Turngrube unter besten Wetterbedingungen der beliebte Sporttag statt. Bereits schon letztes Jahr war die Schüler- wie Besucherzahl stark angestiegen. Dieses Jahr glich wohl einem neuen Rekord, denn wer wissen wollte, wieviele Kinder in Walterswil wohnen, musste ganz einfach nur mit dabei sein.
 
Auf dem gepflegten Rasen wurden dann auch weitere Rekorde geboten. Lara Rechsteiner verteidigte ihren letztjährigen Titel souverän und lief sogar noch einige Zehntelssekunden schneller. Auch bei den Knaben steigerte sich Silvan Wälti gegenüber dem letzten Jahr und wurde jetzt sogar Schnellster. Beide sicherten sich die begehrten Trophäen "Schnellster Walterswiler". Den Grossteil aller Preise sponserte die ortsansässige Feuerwerksfirma WECO, wofür sich der STV Walterswil herzlich bedankt. Ebenfalls ein Dankeschön gilt den eingegangenen Barspenden.
 
Im Jugendwettkampf mussten folgende Disziplinen gemeistert werden: Zielwurf (Tennisbälle in liegende Ringe werfen), Flaschentransport, Weitsprung aus dem Stand, Hüpfen über eine gespannte Schnur, Geschicklichkeitsrennen mit einem Spezialpedalo. Den Gesamt-Jugendwettkampf gewannen Lara Rechsteiner und David Wicki.
 
Das OK mit Silvia Spichiger (Präsidentin STV Walterswil), Evelyn Barmettler und Monika Wälti waren am Schluss erleichtert und sichtlich zufrieden. Auch die Festwirtschaft, geführt von der Männer- und Frauenriege, hatte den ganzen Abend viel zu tun, sodass schnell mal für Nachschub gesorgt werden musste.

Ranglisten 2014

 
Bilder


 
Bild 2: Warmlaufen mit Martin Wälti (AR)


 
Bild 3: Diese Wettkampfsdisziplin bereitete den Kleinsten besonders viel Spass.


 
Bild 4: “Ich bin wohl genug weit gesprungen, oder?” Max von Arx (MR) amtierte als Wettkampfrichter.


 
Bild 5: Bei der schwierigen Disziplin “Geschicklichkeitsrennen mit Spezialpedalo” geht’s oft nur mit Papis oder Mamis Hilfe.
Wettkampfrichter Thomas Schenker (FE) stoppte die Zeit.


 
Bild 6: Während die einen die Sprinter anfeuerten, genossen andere kühle Getränke und Esswaren von der Festwirtschaft.


 
Bild 7: Das Highlight unter den Kleinsten: Das Pföderirennen.


 
Bild 8: Das Ballonwettfliegen macht immer viel Spass, besonders wenn später die Karte von weit her retourniert wird.


 
Bild 9: Finallauf Mädchen: Lara Rechsteiner (Bahn 1, im Bild rechts) verteidigte ihren letztjährigen Titel erfolgreich.


 
Bild 10: Finallauf Knaben: Silvan Wälti (Bahn 3, im Bild rechts) zeigte seinen Mitstreitern, wer der Schnellste ist.


 
Bild 11: Schlussbild mit allen Siegerinnen und Siegern.

nach oben



 
Unihockeyturnier in Olten (Oktober 2013)

Am Samstag, 26. Oktober 2013 fanden erneut Unihockeyturniere in Olten statt. Die Walterswiler Jugi belegte in verschiedenen Kategorien teilweise sehr gute Rangierungen, wie die offiziell auf der Webseite des Solothurner Turnverbandes SOTV publizierte Rangliste zeigt.

nach oben



 
Sporttag 2013  - Bilder und Ranglisten

Der Sporttag 2013 wurde wetterbedingt um eine Woche verschoben und am Verschiebedatum Freitag 7. Juni 2013 ausgetragen. Wetter- und terrainmässig waren die Verhältnisse optimal. Eine Woche vorher goss es nämlich noch sintflutartig, der Rasen wurde dadurch komplett aufgeweicht und vielerorts herrschte Hochwasseralarm.
 
Erfreulich: Dieses Jahr machten viel mehr Kinder und Jugendliche mit als auch schon. Nahm der Anteil der Zuschauer in den letzten Jahren eher etwas ab, so erreichte die Zahl heuer wieder normales Niveau. Das vermehrte Anfeuern beim Sprinten spornte ebenfalls an, woraus teilweise sogar messbar bessere Schlusszeiten resultierten.
 
Damit es nebst den gebotenen Höchstleistungen auch ein gemütlicher Abend wurde, dafür und für Energienachschub sorgte die Festwirtschaft. Erfahrene Helferinnen und Helfer wie Martha Hodel, Helene Kiefer, Rico Bär und Hansueli Leuenberger hatten jedenfalls mehr als genug Arbeit.

Ranglisten 2013

Beim Jugendwettkampf mussten folgende Disziplinen absolviert werden: Zielwurf, Flaschentransport in möglichst kurzer Zeit, Weitsprung aus dem Stand heraus, Hüpfen über eine Schnur (möglichst oft), Geschicklichkeitsrennen mit Spezialpedalo.

Nachfolgend einige Bildimpressionen:


 
Bild 1: Wettkampfrichter Martin Kupferschmid bei der Disziplin Weitsprung aus dem Stand:
Ohne Anlauf, das ist viel schwieriger als man denkt.


 
Bild 2: Wettkampfrichter Martin Wälti notiert ein Zwischenresultat.


 
Bild 3: Lieber Fotograf, Du weisst ja gar nicht, wie gut ich an diesem Posten war.
Wettkampfrichterin Colette von Arx beim Schreiben des Postenresultates.


 
Bild 4: Die Festwirtschaft wurde von der Frauen- und Männerriege gemeinsam geführt.


 
Bild 5: Trotz Grossandrang: Für einen fröhlichen Schwatz reichte es zwischendurch immer wieder mal.


 
Bild 6: Nach wie vor sehr beliebt: das Pföderirennen. Während die einen strahlend über die Ziellinie hüpfen, erkennen andere bereits jetzt schon einen unaufholbaren Rückstand.


 
Bild 7: 2012 flog ein Ballon bis ins deutsche Bundesland Bayern, wo die Adresskarte prompt retourniert wurde.


 
Bild 8: Die heiss begehrten Pokale und Goldmedaillen.


 
Bild 9: Finallauf Mädchen: Lara Rechsteiner zeigte es allen und lief Bestzeit, wofür sie den Pokal erhielt.


 
Bild 10: Finallauf Knaben: Victor Fischer hängte seine Mitstreiter problemlos ab und erkämpfte sich damit den Pokal.


 
Bild 11: Das Zeitmess-Trio Heinz Käser, Rita Schenker + Rahel Bühler sowie Start-Mann Christoph Thomi (von links). Die ZieleinläuferInnen waren teilweise so nahe beisammen, dass man wiederum Zeitrafferaufnahmen zuhilfe nehmen musste.


 
Bild 13: Schlussbild aller strahlenden Siegerinnen und Sieger des Sporttages 2013.

Das Sporttags-OK setzte sich auch dieses Jahr wieder aus drei erfahrenen Personen zusammen:
Silvia Spichiger (aktuell Präsidentin des STV Walterswil), Evelyn Barmettler und Monika Wälti.
 
Bei Veranstaltungsschluss konnten alle erfreut auf einen rundherum gelungenen Sporttag 2013 zurückblicken.

nach oben




Unihockeyturnier in Olten (März 2013)

Im März 2013 fand im Kleinfeld Olten das bei der Walterswiler Jugi inzwischen heiss begehrte Unihockeyturnier statt. Alle gaben ihr Bestes, worauf sie in ihrer Kategorie den tollen 7. Schlussrang herausholten. Turnier-Rangliste.

Erfolgreiche Jugi-Knaben am Unihockeyturnier Olten

nach oben



 
Sporttag 2012  - Bilder und Ranglisten

Der diesjährige Sporttag fand wetterbedingt am Verschiebedatum vom 8. Juni statt und konnte mit viel Glück ohne Regen abgehalten werden. Dies war keine Selbstverständlichkeit, regnete es doch Mitte Nachmittag erneut. Doch als die Organisatoren in der Turngrube auftauchten, hatte Petrus wohl Erbarmen und verzog sich schnell.
 
Wetterbedingt wurde dann für den Fall der Fälle trotzdem anders aufgestellt: Das Rechnungsbüro im MZH-Innern, die Festwirtschaft bei deren Eingang, der Speaker mit seinen Kübeln in Nähe des schützenden Turngruben-Hüttli.
 
Die einen oder anderen bekamen aber dennoch nasse T-Shirts, dies jedoch vielmehr im Kampf um 100-stels Sekunden. Im Finallauf beispielsweise hatten die Stopper bei 2 Läufern 1/100 Sekunde Differenz gemessen, sodass zur absoluten Sicherheit Zeitrafferaufnahmen hinzugezogen werden mussten. Und die vergrösserten Bilder untermalten dann auch diese minimale Zeitdifferenz wie auch die Genauigkeit der manuellen Zeitmessung.


 
Bild 1: Schlussbild mit allen Siegern


 
Bild 2: Pföderirennen 1 (kleiner Kindergarten und jünger), im Hintergrund (Mitte) der Start-Verantwortliche Christoph Thomi


 
Bild 3: Pföderirennen 2 (grosser Kindergarten)

  
 
Bild 4 links: Flaschentransport im Plauschwettkampf / Bild 5 rechts: Schiedsrichter Max von Arx notiert ein Zwischenresultat

  
 
Bild 6 + 7: Finalläufe der schnällschte Walterswiler 2012, angefeuert vom Publikum

  
 
Bild 8 links: Urs Rechsteiner + Martha Hodel hatten viel zu tun / Bild 9 rechts: Silvia Spichiger (vorne) + Marianne Wermelinger im Büro

Ranglisten 2012

nach oben



Sporttag 2011 - Bilder und Ranglisten

Die Wettkämpfe des Sporttages 2011 fanden auch dieses Jahr unter optimalen Wetterbedingungen statt. Umgeben von dicken Gewitterwolken und kurzzeitigen Böen demonstrierte uns Petrus seine Präsenz, hatte letztendlich aber doch ein Einsehen und liess Wettkampfteilnehmer wie Besucher im Trockenen - obwohl ausgiebiger Regen sehnlichst erwartet würde.
 
Aufgrund eines Schulanlasses in Safenwil buhlten dieses Jahr etwas weniger Teilnehmerinnen und Teilnehmer um den begehrten Titel “
De schnällscht Walterswiler 2011”, doch auch mit weniger Publikum war die Stimmung perfekt. Alle Kinder kämpften und gaben für einen Podestplatz ihr Bestes. Die Festwirtschaft mit ihren bewährten Helfersleuten war wiederum für das leibliche Wohl besorgt.
 
Evelyn Mäder hat ihren Titel der Jahre 2009 + 2010 erneut erfolgreich verteidigen können, sodass sie bereits zum 3. Mal in Folge
Schnällschti Walterswilerin ist. Evelyn: Chapeau und herzlichen Glückwunsch zu dieser mega tollen Leistung! Die Redaktion.

Mausklick für volle Grösse! Wird die Maus danach als Lupe mit + angezeigt,  kann man per Klick nochmals vergrössern!

Bild: alle Medaillengewinner(innen), musikalisch umrahmt von der Schweizer Nationalhymne.

nach oben




Sporttag 2010 - Schlussbild und Ranglisten

Kategoriensieger Sporttag 2010

nach oben



Sporttag 2009 - Schlussbild

Kategoriensieger Sporttag 2009

nach oben



 
Sporttag 2008 - Kategoriensieger

Sporttag 2008 - die schnellsten 6

nach oben  /  Letzter aktueller Sporttag